vegane Moussaka aus dem Omnia-Backofen

vegane Himbeer-Nicecream
Himbeer-Nicecream
20/07/2017
gurkentatar - vegan und einfach, perfekt für Camping
Gurkentatar – vegan, schnell, einfach
04/08/2017

Hier mein Rezept für vegane Moussaka – der deftige Auberginen-Auflauf mit Kartoffeln schmeckt auch ohne echtes Hackfleisch, Bechamel und Käse richtig gut. Als Ersatz dienen Soja-Granulat, Mandelcreme und vegane Sahne. Zubereitet im Omnia-Backofen braucht er allerdings ein bißchen Vorbereitungszeit bis er genossen werden kann. Aber der Aufwand lohnt sich wirklich. Und obwohl das Rezept für diese vegane Moussaka viele kleine Einzelschritte enthält, ist die Zubereitung nicht kompliziert und absolut campingkompatibel. Vor allem weil der Auflauf vorbereitet werden kann und dann bei Bedarf nur noch auf den Herd gestellt wird. Besonders wenn sich Freunde oder Gäste zum Abendessen ankündigen, ist die vegane Moussaka deshalb ein praktisches Rezept.

Sie schmeckt fast allen und die Köchin oder der Koch kann sich voll und ganz um die Gäste kümmern, so lange der Auberginenauflauf auf der Flamme köchelt. Ich habe es zwar selbst noch nicht ausprobiert, bin mir aber ziemlich sicher, dass die vegane Moussaka auch im Dutch Oven, also im Feuertopf gelingt.

vegane moussaka: auberginenauflauf mit tofuhack und mandelcreme

Leichte Kost ist die Moussaka übrigens nicht, aber sie schmeckt wirklich grandios und füllt die Energiespeicher wieder richtig auf. Die Zutatenliste schaut etwas lang aus, aber die Haupt-Zutaten sind eigentlich nur Auberginen, Kartoffeln, Sojagranulat und Tomaten. Ein paar Gewürze, Öl und Mandelmus, mehr braucht man fast nicht. Seht selbst:

Dauer und Eqipment

Vorbereitungszeit: circa 30 Minuten

Zubereitungszeit: circa 35 bis 40 Minuten

Werkzeug: 1 große Pfanne, 1 kleiner Topf, 1 Messer, 1 Schneidebrett, optional Gemüsehobel, 1 Omnia-Backofen (oder E-Backofen)

vegane moussaka zutaten

Zutaten für eine Füllung vegane Moussaka im Omnia-Backofen (2 bis 3 Personen)

  • 2 Auberginen
  • 3 Kartoffeln
  • 80 Gramm Sojagranulat
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 1 Schuss Rotwein (optional)
  • Pflanzenöl
  • Agavensirup (optional)
  • frische oder getrocknete Kräuter: Thymian, Rosmarin, Oregano
  • Für die vegane Bechamel-Sauce
  • 120 Gramm vegane Butter (Alsan)
  • 4 Esslöffel Mehl
  • 1 Packung Soja-Cuisine
  • Salz, Knoblauchgranulat
  • Für den Mandelschmelz
  • 4 Esslöffel Mandelmß
  • 4 Esslöffel Wasser
  • Salz

vegane moussaka zubereitung

Und so geht’s: vegane Moussaka aus dem Omnia-Backofen

Vorbereitungen

  1. Zunächst das Sojagranulat nach Packungsanleitung zubereiten, abgießen und gut ausdrücken
  2. Salz, Pfeffer, 1 Esslöffel Tomatenmark, Paprika und eine ordentliche Prise getrockneter Kräuter zum Sojagranulat geben und gut verrühren. In der Kühlbox oder im Kühlschrank oder über Nacht draußen (wenn es kühl ist) durchziehen lassen (mindestens 30 Minuten, länger ist besser)
  3. Auberginen waschen und vom Stilansatz befreien
  4. Kartoffeln schälen
  5. Mit Gemüsehobel (falls zur Hand) oder einem Messer die Kartoffeln und Auberginen in sehr dünne Scheiben schneiden (je dicker, desto länger die Garzeit)
  6. Etwas Pflanzenöl in der Pfanne erhitzen
  7. Zunächst die Kartoffeln in Öl von beiden Seiten etwas anbraten, mit etwas Salz und Pfeffer würzen, wer zur Hand hat auch eine Prise Oregano darübergeben
  8. Kartoffeln aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen
  9. Nochmals Öl in Pfanne geben und die Auberginenscheiben ebenfalls von beiden Seiten darin anbraten – die dürfen ruhig ein paar leichte Röstaromen bekommen
  10. Auberginen ebenfalls aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen
  11. Das Sojagranulat ebenfalls in die Pfanne geben und kurz scharf anbraten. Mit einem Schuss Rotwein (optional) oder Wasser ablöschen, 1 Esslöffel Tomatenmark und Dosentomaten hinzugeben, kurz köcheln lassen bis eine homogene Sauce entstanden ist. Nach Belieben mit Kräutern wie Rosmarin, Thymian und Oregano sowie Salz, Pfeffer und Paprika nochmals abschmecken. Falls zu viel Säure in der Sauce enthalten ist, einen Schuss Agavensirup hinzufügen.

vegane moussaka

Zubereitung vegane Moussaka

  1. Zu guter Letzt noch die Bechamel-Sauce zubereiten. Dafür ca. 100 bis 120 Gramm vegane Butter im Topf zum Schmelzen bringen. Vorsichtig 4 Esslöffel Mehl nach und nach einrühren (darf nicht klumpen) und mit veganer Sahne aufgießen. Von der Flamme nehmen und vorsichtig weiter umrühren bis die Masse andickt (das geht ganz schnell) – mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauchgranulat abschmecken und beiseite stellen
  2. Omnia-Backform gut fetten und das untere Teil auf höchster Flamme vorwährmen
  3. Abwechselnd Kartoffelscheiben, vegane Hackfüllung und Auberginenscheiben  übereinanderschichten und mit der veganen Bechamelsauce abschließen. Bei mir haben zwei Schichten übereinander in den Omnia gepasst. Den Auflauf mit einer Sauchenschicht (egal ob Bechamel oder Hackfüllung) abschließen. Omnia-Backofen zunächst auf höchster Flammenstufe auf den Herd stellen (im E-Backofen würde ich die vegane Moussaka bei circa 200 Grad garen lassen).
  4. Zwischenzeitlich 4 Esslöffel Mandelmus mit 4 Esslöffel Wasser anrühren. Mit Salz würzen. Optional noch etwas Thymian hinzufügen.
  5. Nach circa 20 Minuten die Flamme auf mittlere Stufe drehen und die Mandelcreme über die vegane Moussaka geben. Weitere 15 bis 20 Minuten überbacken lassen bis die Mandelcreme goldbraun ist und die vegane Moussaka durchgegart ist (einfach mit der Gabel reinstechen, ob das Gemüse durch ist)

Fertig!

vegane moussaka, Auberginenauflauf aus dem Omnia-Backofen

Tipp:

Weitere Rezepte aus dem Omnia-Backofen findet Ihr übrigens unter dem Schlagwort Omnia-Backofen. Wie zum Beipsiel diese Lasagne. Wer  nicht weiß, was der Omina-Backofen ist, hier findet Ihr eine Rezension.

 

Ich hoffe, es schmeckt Euch.

Liebe Grüße

Eure Denise

1 Comment

  1. […] hatte noch Aubergine von meiner Moussaka vorrätig und habe daraus dann die Sauce gemacht. Inspiriert hat mich dazu das Kochbuch „Kick […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.