Porridge mit gepopptem Quinoa, Blaubeeren und Bananen

Tramezzini mit Eiersalat
Tramezzini mit veganem Eiersalat und Speck
24/04/2016
Teriyaki-Sauce mit Orangen-Tempeh
Tempeh und Gemüse in Orangen-Teriyaki-Sauce
01/05/2016
alle anzeigen
Porridge mit Beeren und Quinoa

Langschläfer, Kochmuffel und Frühstücksliebhaber aufgepasst! Hier kommt ein ganz leckerer Snack, der sich in wenigen Minuten zubereiten lässt, sehr gesund ist und ganz leicht mitgenommen werden kann. Der Porridge wurde – wie der Titel schon verrät – mit gepopptem Quinoa, Blaubeeren und Bananen veredelt. Viel mehr ist wirklich nicht drin. Er schmeckt er leicht süß und kann warm oder kalt genossen werden. Serviert im Einmachglas sorgt der gar nicht olle Haferbrei als Frühstück oder Snack to go für gesunden Genuss. Gerade vor oder nach sportlicher Betätigung oder unterwegs auf Tour hat man mit dem Porridge einen leckeren und vernünftigen Begleiter. Aber auch als Dessertalternative macht er sich ganz gut 😉

Dauer und Utensilien

Vorbereitungszeit: 1 Minute

Zubereitungszeit: 3 Minuten

Werkzeug: Topf, Schüssel, Messer, Schneidebrett

Porridge im Glas - ideal zum Mitnehmen

Schicht für Schicht zum Löffelgenuss – eine tolle und attraktive Variante zum Mitnehmen.

Zutaten für 2 Portionen Haferbrei mit gepopptem Quinoa, Blaubeeren und Bananen

  • 100 Gramm zarte Haferflocken
  • 10 Gramm (circa) gepopptes Quinoa (schätzungsweise 5 Esslöffel) – gibt es im Biomarkt
  • 200 ml Hafermilch
  • 1 Banane
  • 150 Gramm Heidelbeeren
  • 1 Esslöffel Agavensirup
  • 1 Msp Bourbon-Vanillepulver

 

Und so geht’s: Porridge in weniger als fünf Minuten

  1. Hafermilch im Topf erhitzen (muss nicht kochen, sollte aber heiß sein)
  2. Haferflocken in Schüssel schütten und mit der heißen Milch übergießen
  3. Agavensirup und Vanille hinzugeben und alles gut verrühren – kurz ziehen lassen
  4. Falls der Porridge noch zu flüssig ist, noch ein paar Haferflocken hinzufügen, falls er zu dick ist, Milch dazugeben
  5. Zum Servieren (oder zum Mitnehmen) in einem Einmachglas wie folgt aufschichten: Haferporridge, gepopptes Quinoa, Bananen und Blaubeeren – je nach Glasgröße mehrere Schichten auflegen, durch die man sich dann futtern muss. Wem das zu lange dauert oder wer sein Porridge warm genießen möchte, der gibt einfach den gepoppten Quinoa, die Blaubeeren und die Bananen zum fertigen Porridge in die Schüssel
Porridge warm oder kalt ein Genuss

Wer den Porridge nicht mitnehmen möchte, der kann ihn natürlich auch gleich warm aus der Schüssel futtern. Der Porridge schmeckt warm oder kalt sehr lecker und ist auch eine leckere Dessertalternative.

Ich hoffe, Es schmeckt Euch!

Eure Denise

 

2 Kommentare

  1. […] Lust auf noch mehr Porridge? Hier findest Du ein leckeres Rezept für Porridge mit gepufftem Quinoa und Blaubeeren. […]

  2. […] hoffe, es schmeckt Euch! – Falls ja, kann ich auch mein Porridge mit gepopptem Quinoa oder mein Erdmandel-Porridge wärmstens […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.