Papaya-Tomaten-Salat mit gebratenen Soja-Fleisch-Streifen

veganer kokos-milcheis mit frucht-salat
Kalter Kokos-Milchreis mit Nektarinen-Basilikum-Salat
05/07/2017
roh-vegane, gefuellte zucchini-rollen
Zucchini-Rollen mit Cashew-Creme
14/07/2017

Sommerglück pur: Dieser lecker-leichte Papaya-Tomaten-Salat mit gebratenen Soja-Fleisch-Streifen landet ruckzuck auf dem Campingteller und verwöhnt den Gaumen mit einer fruchtig-deftigen und außergewöhnlicheren Kombination. Irgendwo habe ich kürzlich ein ähnliches Rezept gesehen – konnte es aber partout nicht mehr finden. Deshalb habe ich den Papaya-Tomaten-Salat einfach ohne Rezept nachgekocht. Ich finde das Resultat ist mehr als gelungen. Und dieser leichte, fruchtige und erfrischende Sommer-Salat kommt bei mir jetzt definitiv öfter auf den Tisch. Vor allem weil er toll zum Grillen passt.

Dauer und Equipment

Vorbereitungszeit: circa 20 Minuten plus mind. 2 Stunden Marinierzeit

Zubereitungszeit: 15 bis 20 Minuten

Werkzeug: 1 Pfanne oder Grill, 1 kleine Schüssel, 1 Messer, 1 Schneidebrett

 

Papaya-Tomaten-Salat mit warmen Soja-Rindfleisch-Streifen

Zutaten für 2 bis 3 Portionen Papaya-Tomaten-Salat

  • 1 große, reife Papaya
  • 200 Gramm Strauchtomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 75 bis 100 Gramm Soja-Rindfleisch (getrocknet)
  • 2 bis 3 Esslöffel vegane Marinade (selbstgemacht oder alternativ gekaufte Fajitas-Marinade)
  • 1 halber Bund Koriander
  • 1 rote Peperoni/Chili
  • 2 Esslöffel Reisessig
  • 2 bis 3 Esslöffel Agavensirup
  • Saft von einer Zitrone
  • eine Prise Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1 Esslöffel neutrales Öl

 

Papaya-Tomaten-Salat mit veganem Rindfleisch

Und so geht’s: Papaya-Tomaten-Salat mit gebratenen Soja-Fleisch-Streifen

Vorbereitungen

  1. Soja-Fleisch nach Packungsanleitung zubereiten (kochen), abgießen und sehr gut ausdrücken
  2. Soja-Fleisch mit der Fertig-Marinade oder der selbstgemachten Marinade marinieren und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank/ in der Kühlbox durchziehen lassen

 

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und Peperoni waschen
  2. Beides in feine Streifen schneiden
  3. Rindfleisch mit etwas Öl in der Pfanne oder auf dem Grill kross anbraten
  4. Reisessig, Agavensirup und Zitronensaft zu einer leichten Marinade zusammenrühren – mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken
  5. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden
  6. Papaya halbieren und entkernen
  7. Koriander waschen und zupfen
  8. Schale entfernen und Papya in Streifen schneiden (falls zu groß nochmals halbieren)
  9. Papaya-Stücke, Tomaten-Scheiben und Soja-Fleisch-Streifen auf dem Teller anrichten
  10. Zwiebel- und Peperoni-Stücke darübergeben und zum Schluss mit der Vinegrette beträufeln
  11. Mit Koriander dekorieren und servieren

Fertig!

 

veganer Papaya-Tomaten-Salat mit gebratenen, veganen Rindfleischstreifen

Extra-Tipp:

Wer Papaya mal anders probieren möchte, dem empfehle ich den Green-Papaya-Salad – ein thäiländischer Klassiker, der auch vegan zubereitet werden kann und ebenfalls ein tolles Sommer-Gericht ist.

 

Lasst es Euch schmecken und genießt diesen tollen Sommer!

Liebe Grüße

Eure Denise

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.