Falafel mit Humus und Cous Cous Salat
Falafel mit Zitronen-Minz-Hummus und Taboulé
13/12/2015
Burger mit Pommes
veganer Burger mit Süßkartoffel-Pommes
05/01/2016
alle anzeigen
Zimsterne - schnelle Weihnachtsbaeckerei Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit - und Zimsterne sind meine absoluten Lieblingsplätzchen

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit - und Zimsterne sind meine absoluten Lieblingsplätzchen

Zimsterne – das ist sind echte Last Minute Plätzchen für Weihnachten.

Schnelle vegane Zimsterne – die sind super schnell gemacht und auch super schnell verputzt. Sie brauchen zwar ein bißchen Ruhezeit, die kann man aber gut nutzen, um beispielsweise Geschenke zu verpacken.

Dauer und Equipment

Vorbereitungszeit: 1 Minute

Zubereitungszeit: 1 Stunde  (inklusive mindestens 40 Minuten Ruhezeit für die Plätzchen)

Werkzeug: Sternausstechform, Messer, Backpapier, Schüssel groß (für Teig), Schüssel klein (für Glasur), Messer, Löffel, alternativ Omnia-Backform mit Silikon-Einlage

Zutaten

  • 200 Gramm Puderzucker
  • 150 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 50 Gramm gehackte Haselnüsse
  • 200 Gramm geriebene Mandeln
  • 2 Esslöffel Zimt
  • 1 Esslöffel Orangenabrieb
  • 8 Esslöffel Wasser
  • evtl. Mehl zum Ausrollen
zimsterne_2

Hübsch verpackt , sind die Zimtsterne übrigens auch ein leckeres Geschenk .

Zutaten für die Glasur

  • 100 Gramm Puderzucker
  • 1 Esslöffel Zimt
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
zimsterne und kokosmakronen

Weihnachtsteller: Zimsterne und Kokosmakronen. Das Rezept für letztere stelle ich auch demnächst noch hier ein

Vegane Zimtsterne – So geht’s

  1. Nüsse, Puderzucker und Orangenabrieb miteinander vermengen
  2. Wasser hinzufügen und zu einem Teig rühren
  3. Den Teig auf Alufolie oder einer gemehlten Arbeitsfläche ausrollen (bei Bedarf die Feuchtigkeit des Teiges durch Zugabe von etwas Mehl regulieren)
  4. Mit der Sternenform Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen
  5. Die Sterne bei Zimmertemperatur mindestens 40 Minuten antrocknen lassen
  6. Im vorgeheizten Backofen bei circa 220 Grad circa fünf Minuten backen (wenn Ihr kleine Sterne habt auch kürzer) – nicht zu lange im Ofen lassen, da sie sonst austrocknen! Im Omnia-Backofen müsst Ihr schichtweise arbeiten – da passen nicht so viele rein, aber es funktioniert auch.
  7. Puderzucker sieben und mit Zimt vermischen
  8. Zitronensaft hinzufügen und ggf. noch etwas Wasser bis eine schöne zähflüssige Masse entsteht
  9. Die abgekühlten Zimtsterne in die Puderzuckermasse tunken und trocknen lassen

Zu den Plätzchen passt auch eine leckere Trinkschokolade super 🙂

Nüsse, Zimt und Zucker: mehr braucht man für die leckeren Zimsterne nicht

Nüsse, Zimt und Zucker – mehr braucht man für die leckeren Zimtsterne nicht

Lasst es Euch schmecken

Eure Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.