Tomaten-Lauch-Quiche aus dem Omnia-Backofen

Kokosnuss-Kakao aus Kokoswasser
Kokosnuss-Kakao aus 3 Zutaten
14/07/2018
Acai-Smoothie-Bowl mit frischen Fruechten
Acai-Smoothie-Bowl
16/07/2018

Diese Tomaten-Lauch-Quiche ist ein super leckeres Sommer-Gericht, das mindestens 4 Personen ordentlich satt macht. Gebacken wird die vegane Quiche im Campingbackofen und nur mit besten frischen Zutaten zubereitet.

Für die Füllung habe ich eine Mischung aus selbstgemachter Cashew-Sahne, Kürbiskernparmesan und weißem Bohnenmehl, (viel gutes Protein ;-)) verwendet – der Teig ist ein klassischer veganer Mürbeteig, der ein wenig Ruhe in der Kühlbox braucht. In die Quiche kommen außerdem gesunder, frischer Knoblauch und viele getrocknete und frische Kräuter – allen voran Thymian. Die Tomaten sorgen für Saftigkeit und Frische und machen die Quiche nicht allzu mächtig, wobei sie schon ordentlich satt macht – aber genau das will man ja am Ende eines langen Sommertages in den Bergen, oder?

vegane Tomaten-Lauch-Quiche aus dem Campingbackofen

Tomaten-Lauch-Quiche

Zum Backen habe ich im Übrigen die Silikon-Form des Omnia-Backofen verwendet, die ich mir auch erst in diesem Jahr gekauft habe, aber wirklich empfehlen kann. Es hat wunderbar funktioniert und der Teig ist nicht angebacken und die Tomaten-Lauch-Quiche  ließ sich dadurch ganz einfach aus der Form nehmen.

Den Omnia-Backofen habe ich ja schon öfter hier verwendet und vorgestellt. Wer ihn noch nicht kennt, dem empfehle ich diese Rezension von mir.

Dauer und Equipment

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitungszeit: 45 bis 60 Minuten im Omnia-Backofen

Werkzeug: Omnia-Backofen, (Hochleistungs-)Mixer, Schüssel, Flasche oder Nudelholz zum Teig-Ausrollen, Pfanne, Messer, Schneidebrett

 

vegane Tomaten-Lauch-Quiche

Zutaten für 1 Omnia-Form Tomaten-Lauch-Quiche

Für den Boden:

  • 300 Gramm Dinkelmehl Typ 1050
  • 150 Gramm vegane Butter (gekühlt)
  • 80 Milliliter Wasser
  • Salz

Für die Füllung

  • 250 Gramm Cocktail-Tomaten
  • 2 -3 Stangen Lauch
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 Gramm Räuchertofu
  • 200 Gramm Cashewkerne
  • 200 ml Wasser
  • 50 Gramm Kürbiskerne
  • 3 Esslöffel Hefeflocken
  • 1 Esslöffel (gestrichen) weißes Bohnenmehl (optional ansonsten doppelte Menge Kürbiskern-Parmesan verwenden)
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian
  • Salz und Pfeffer nach Belieben, optional noch ein Teelöffel Zwiebelpulver und Knoblauchgranulat
  • frische Kräuter Basilikum (1 Esslöffel), Majoran, Rosmarin und Thymian gehackt (je ein Teelöffel)

vegane Tomaten-Lauch-Quiche aus dem Campingbackofen

Und so geht’s: vegane Tomaten-Lauch-Quiche

Tomaten-Lauch-Quiche Vorbereitungen:

  1. Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden
  2. Knoblauch schälen und sehr fein schneiden
  3. Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden
  4. Tomaten waschen und halbieren
  5. Dinkelmehl in eine Schüssel geben und die gekühlte Butter in feine Flöckchen darauf Bröseln
  6. Wasser hinzufügen und vorsichtig und zügig zu einem Teig kneten
  7. Teig zur Kugel rollen und in der Kühlbox/im Kühlschrank für 30 Minuten ruhen lassen
  8. Räuchertofu in feine Würfel schneiden

Zubereitung der Tomaten-Lauch-Quiche

  1. Kürbiskerne zusammen mit den Hefeflocken im Mixer vermahlen bis eine parmesanähnliche Konsistenz entsteht (dauert im Hochleistungsmixer nicht lange – am besten Pulse-Funktion sofern vorhanden, verwenden)
  2. Cashewkerne zusammen mit 200 ml Wasser und Knoblauch im Hochleistungsmixer zu einer cremigen Sahne vermixen – wer keinen Hochleistungsmixer hat, sollte die Cashewkerne am besten über Nacht oder für mindestens 4 Stunden in Wasser einweichen lassen – das Wasser dann abgießen und mit frischem Wasser wie beschrieben zu einer flüssigen Sahne aufmixen
  3. 2 Esslöffel Olivenöl in der Pfanne erhitzen und darin den Räuchertofu kross anbraten
  4. Wenn der Tofu beginnt knusprig und goldbraun zu werden, Lauchscheiben und Frühlingszwiebel hinzufügen und alles auf mittlerer Stufe weitergaren bis der Lauch weich ist
  5. Den Teig mit der Flasche oder einem Nudelholz ausrollen und in den Omnia legen. Die Form sollte komplett mit Teig bedeckt sein (Ring in der Mitte ausschneiden ;-))
  6. Das untere Teil des Omnia-Backofen vorheizen (circa 10 Minuten)
  7. Die Cashewsahne zusammen mit Salz, Pfeffer, getrocknetem Thymian,Zwiebel- und Knoblauchgranulat (optional) sowie 1 Esslöffel weißem Bohnenmehl und dem Kürbiskern-Parmesan in eine Schüssel geben – alles gut miteinander vermengen
  8. Die Lauch-Räuchertofu-Mischung  und frische Kräuter vorsichtig unterheben alles zusammen in die Form füllen
  9. Zum Schluss die halbierten Tomaten mit der angeschnittenen Seite nach oben platzieren
  10. Die Quiche im Omnia-Backofen auf ungefähr mittlerer Stufe (Camping-Gasherd) für circa 45 bis 60 Minuten backen – ich habe nach 45 Minuten immer wieder die berühmt-berüchtigte Stäbchen-Probe gemacht und habe nach 45 Minuten nur noch auf kleiner Flamme für circa 10 Minuten nachgegart
  11. Die Quiche nach dem Backen kurz abkühlen lassen und mit frisch gehacktem Basilikum dekoriert servieren

angeschnittene Tomaten-Lauch-Quiche - vegan

Ich hoffe, es schmeckt Euch!

Liebe Grüße

Eure

Denise

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.