vegane Bratlinge - schnell gemacht, gesund und lecker vegan campen
vegane Bratlinge
23/05/2019
veganer wrap mit auberginen und pilzen - veganes Camping-Rezept von Vegane Campingkueche
veganer Wrap mit Auberginen, Rotkohl und Joghurt-Sauce
28/05/2019

Diesen Rhabarber-Orangen-Kuchen habe ich Euch bereits vor ein paar Tagen aus Instagram präsentiert. Da das Feedback so toll war, hier nun endlich das Rezept.

Als ich in Südfrankreich Rhabarber im Biomarkt entdeckt habe, konnte ich nicht widerstehen. Und mir war klar: Heute wird Kuchen gebacken. Also hab ich mich an einem verregneten Sonntag in meine kleine Busküche gestellt und angefangen Kuchenteig zusammenzurühren. Ehrlich gesagt ohne mir einen Plan zu machen – denn ich liebe es kreativ zu sein und Dinge auszuprobieren.

rhabarber-Orangen-Kuchen aus dem Omnia - lecker Campingkuchen von vegane Campingkueche

Nach gründlicher Inspektion meines Vorratsschrankes bzw. meiner Vorratsschublade kam dann das Rezept für diesen veganen Rhabarber-Orangen-Kuchen heraus. Der wurde mit normalem Weizenmehl gebacken hier in Frankreich Type 505. Dazu habe ich aber noch weißes Bohnenmehl geben. Das musste verarbeitet werden (ich schmeiße ungern Lebensmittel weg). Und außerdem bekommt der Kuchen so noch ein paar gute Proteine und Ballaststoffe. Die Zubereitung ist ein bißchen aufwändiger. Aber da Euer Feedback so gut war, schreibe ich das Rezept für den Orangen-Rhabarber-Kuchen jetzt trotzdem auf.

Gebacken hab ich ihn im Omnia-Backofen. Denn einen normalen Backofen habe ich nicht in meiner kleinen veganen Campingküche. Obwohl ich zugebe, dass ich beginne einen richtigen Backofen zu vermissen. Man muss ehrlicherweise sagen, dass dem Omnia in einigen Dingen einfach Grenzen gesetzt sind. Aber wer zuhause ist, kann den Kuchen natürlich auch im Ofen backen. Bitte beachtet, dass sich die Backzeit dadurch natürlich ändert. Je nach Größe der Form und Höhe des Kuchens ergeben sich unterschiedliche Backzeiten. Aber nun genug mit dem Gerede. Hier geht’s zum Rezept:

Rhabarber-Orangen-Kuchen aus dem Omnia-Backofen - vegane campen geht auch lecker - mit vegane Campingkueche

Dauer und Equipment

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Zubereitungszeit: 40 Minuten inklusive Backzeit

Werkzeug: 1 Messer, 1 Schneidebrett, 1 Omnia-Backofen, 1 Schüssel, 1 Löffel, 1 kleinen Topf, 1 Schneebesen (alternativ eine Gabel verwenden)

So wie ihr seht ist das Rezept ein bißchen anspruchsvoller was das Equipment betrifft. Auch die Zutatenliste ist länger als gewöhnlich – lasst Euch aber nicht abschrecken. Ihr müsst nicht alle Zutaten verwenden. Bei Fragen einfach melden 🙂 Die Zubereitung ist aber im Prinzip ganz einfach. Seht selbst:

Zutaten für einen Rhabarber-Orangen-Kuchen

  • 750 Gramm frischer Rhabarber
  • 300 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 60 Gramm weißes Bohnenmehl
  • 150 Gramm Rohrohrzucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Esslöffel Kokosöl flüssig
  • 300 ml Orangensaft
  • Abrieb einer Orange
  • Saft einer Zitrone
  • 100 ml Mineralwasser
  • 1 Esslöffel weißes Mandelmus
  • Blüten zum Dekorieren
  • Orangenscheiben oder Kumquats zum Dekorieren
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Prise Salz
  • Msp Kurkuma
saftiger Rhabarber-Orangen-Kuchen aus dem Omnia

Und so geht der Rhabarber-Orangen-Kuchen

Vorbereitungen

  1. Rhabarber schälen und in feine Streifen schneiden
  2. Kumquats waschen und in feine Scheibchen schneiden
  3. Kokosöl erhitzen und zur Seite stellen
  4. Hälfte des Rhabarbers mit 50 Gramm Zucker und etwas Wasser zum Kochen bringen und Einkochen bis keine Stücke mehr vorhanden sind
  5. Das untere schwarze Teil des Omnia-Ofens für 10 Minuten auf dem Gasherd vorheizen
  6. Schüssel fetten falls keine Silikon-Einlage für den Omnia-Backofen benutzt wird
  7. Mehl in die Schüssel geben, Bohnenmehl, Backpulver, Salz, Vanillezucker und Rohrzucker in einer Schüssel vermischen
Rhabarber-Orangen-Kuchen - vegan campen mit vegane Campingkueche

Zubereitung Rhabarber-Orangen-Kuchen

  • die flüssigen Zutaten (Kokosöl, Orangensaft, Mineralwasser, Zitronensaft) sowie Orangen-Abrieb und Kurkuma hinzufügen und mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig rühren
  • Mandelmus vorsichtig unterheben
  • Teig in die Omnia-Backofen-Form geben
  • Flüssiges Rhabarber-Kompott vorsichtig oben auf dem Kuchenteig platzieren und die restlichen Rhabarberstücke ebenfalls auflegen
  • Für circa 25 bis 30 Minuten im Omnia-Ofen bei mittlerer Hitze backen lassen
  • Kuchen gut abkühlen lassen
  • Etwas Rohrzucker mit Wasser schmelzen lassen und den Kuchen damit bepinseln (optional)
  • Mit Blüten und Kumquats oder Orangen-Scheiben dekorieren

Ich hoffe, der Orangen-Rhabarber-Kuchen schmeckt Euch? Falls Ihr noch mehr Lust auf veganen Kuchen aus dem Omnia habt, schaut doch mal hier.

Ich hoffe sehr, dass es Euch schmeckt und freue mich über Feedback.

Liebe Grüße

Eure Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.