Reisnudelsalat Vietnam Style

Bagel mit Käse und Tempeh
Tempeh-Käse-Bagel
03/06/2016
veganes Omlette mit Zucchinistreifen und veganem Frischkäse
veganes Omlette mit gebratenen Zucchinischeiben
09/06/2016

Dieser Reisnudelsalat ist vielseitig einsetzbar: Als Vorspeise, Hauptgericht, Grillbegleitung oder Snack. Er besteht, wie der Name schon verrät, aus Reisnudeln. Dazu gesellen sich mariniertes und gegrilltes Sojafleisch, frisch geröstete Cashewkerne, frische Paprika, Bohnen, Karotten, Salat und jede Menge asiatischer Kräuter. Der Reisnudelsalat ist sehr einfach und schnell zuzubereiten. Nur das Sojafleisch sollte etwas länger marinieren. Das Rezept habe ich mir selbst spontan ausgedacht. Es erhebt also keinen Anspruch auf Authenzität – mich hat er aber sehr an Vietnam erinnert.

Dauern und Utensilien

Vorbereitungszeit: 20 Minuten (plus Marinierzeit für das Sojafleisch- am besten über Nacht marinieren lassen)

Zubereitunsgzeit: 15 Minuten

Werkzeug: große Schüssel, Wasserkocher (oder Topf), Pfanne oder Grill, Schneidebrett, Messer, Julienneschneider oder Sparschäler

asiatischer Reisnudelsalat

Zutaten für 4-5 Portionen Reisnudelsalat

  • 1 Packung Reisnudeln (Vermicelli – die dicken, die wie Bandnudeln aussehen)
  • 1 halbe Packung Sojafleisch (trocken – circa 50 Gramm)
  • 2 gelbe Paprika
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 Packung Prinzess- oder Schlangebohnen
  • 1 halbe Gurke
  • 1 Viertel Eisbergsalat
  • 3 Karotten
  • 1 Peperoni
  • 100 Gramm Cashewkerne oder Erdnüsse (geschält und ungesalzen)
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken
  • 1 Esslöffel Reisessig
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 1 bis 2 Esslöffel Sesamöl
  • frisch gepresster Saft einer halben Zitrone

 

Für die Marinade des Sojafleisches

  • 100 ml Öl
  • 1 Peperoni gehackt
  • 2 Knoblauchzehen geschält und gehackt
  • 1 Zwiebel geschält und gehackt
  • 1 Stange Frühlingszwiebeln geschält und gehackt
  • frische Kräuter gehackt (was gerade da ist – zum Beispiel Rosmarin, Koriander, Basilikum, Majoran)
  • 1 Esslöffel Chilisauce (für Frühlingsrollen)
  • 1 Esslöffel frisch gepresster Zitronen- oder Limettensaft
  • 1 Teelöffel Chilipaste
  • 1 halben Teelöffel Senf
  • Salz, Pfeffer, Paprika

    Für die Deko

  • Röstzwiebeln
  • frisch gehackter Koriander (Bund)
  • frisch gehackter Thai-Basilikum (halber Bund)

Vietnamesischer Reisnudelsalat

Und so geht’s: Reisnudelsalat Vietnam Style

Als erstes das Sojafleisch zubereiten – idealerweise gebt ihr dem Fleisch einen Tag zum marinieren – dann zieht die Marinade so richtig schön ein und gibt dem Fleisch einen tollen Geschmack – ein weiterer Vorteil. Ihr habt am nächsten Tag fast keine Arbeit, wenn Ihr den Salat zusammensetzt

Sojafleisch:

  1. Sojafleisch in Gemüsebrühe nach Anleitung kochen (circa 10 Minuten), abgiessen und sehr fest (am besten mit Küchentüchern) ausdrücken bis kaum noch Flüssigkeit drin ist
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Streifen schneiden, Peperoni waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden
  3. Aus Olivenöl, Chilipaste, Chilisauce, Zitronensaft, den frisch gehakten Kräutern, den Gewürzen sowie Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Senf und Peperoni eine Marinade anrühren
  4. Das Sojafleisch darin mehrere Stunden marinieren lassen (am besten über Nacht oder sogar über Nacht und Tag – dann schmeckt das „Fleisch“ am besten)
  5. Am nächsten Tag das Grillfleisch in eine Aluschüssel packen und auf dem Grill von beiden Seiten kross grillen oder in der Pfanne schön kross anbraten (beide Varianten gelingen super)
  6. Fleisch aus der Pfanne /Aluschale nehmen und in Streifen schneiden

Zubereitung Reisnudelsalat

  1. Reisnudeln nach Packungsanleitung zubereiten (Wasser aufkochen, Reisnudel in Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen – 10 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen – abgießen und beiseite stellen)
  2. Cashewkerne auf kleiner Flamme goldbraun anrösten
  3. Frühlingszwiebeln waschen und in Streifen schneiden,
  4. Paprika und Bohnen waschen – Paprika in feine Streifen schneiden – Bohnen putzen und halbieren
  5. Eisbergsalat und Gurke ebenfalls gut waschen, Gurke schälen, Salat und Gurke (mit dem Sparschäler) und in feine Streifen schneiden
  6. Karotten waschen und putzen – mit Sparschäler in feine Juliennestreifen schneiden
  7. Marinade aus Sesamöl, Reisessig, Sojasauce und Zitronensaft anrühren
  8. Alle Zutaten (Reisnudeln, Sojafleich und Gemüse) in die Schüssel geben und zusammen mit der Marinade gut verrühren – mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken – kurz durchziehen lassen
  9. Zum Servieren auf dem Reis eine handvoll Röstzwiebeln, Cashewnüsse und ganz viel von den gehackten Kräutern geben – nochmals mit etwas Zitronensaft beträufeln – fertig!

Tipp: Ein weiteres Rezept für die Verwendung des marinierten Sojafleischs findet Ihr hier.

 

Reisnudelsalat Vietnam Style mit Grillfleisch und Gemüse

Ich hoffe, es schmeckt Euch!

Eure Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.