Wrap mit Grillfleisch, Gemüse und Erdnusssauce

Bunter Salat
Asia-Blütenmix-Salat mit Chili-Champignons und grünem Spargel
26/05/2016
Bagel mit Käse und Tempeh
Tempeh-Käse-Bagel
03/06/2016
alle anzeigen
Asia-Wrap

Wrap gefüllt mit krossem Grillfleisch, würzigem Gemüse und einer raffinierten Erdnusssauce

Ich gebe zu, dieser Wrap ist ein Resteverwertungsessen. Wir hatten neulich Besuch zum Grillen und da ist so einiges übrig genlieben. Daraus habe ich am nächsten Tag dann diesen leckeren Wrap gebastelt. Gefüllt ist er mit Sojafleisch, Gemüse, Kräutern und einer selbstgemachten Erdnusssauce. Geschmacklich geht das ganze leicht in die asiatische Richtung – durch das lang marinierte Fleisch und die kross angebratenen Pilze hatte der Wrap aber auch etwas herrlich Herzhaftes.Das Sojafleisch hatte richtig lange in der Marinade gelegen und war dadurch extrem schmackhaft. Ich habe es in einer Alugrillpfanne auf dem Grill zubereitet. Es ist sehr kross geworden und hat optisch voll und ganz überzeugt. Dazu habe ich in der Pfanne ein wenig Gemüse angebraten und mit der Sauce zusammen alles in einen Wrap gepackt. Wenn Ihr das Gericht auf einmal machen möchtet, dann ist es am einfachsten, wenn Ihr das Fleisch bereits am Vorabend zubereitet. Erschreckt nicht bei den vielen Einzelschritten – ich hatte Fleisch und Erdnussauce schon vorbereitet und dann ging die Zubereitung des Wraps wirklich ganz schnell. Auch die Zutaten sind eigentlich überschaubar – sie wiederholen sich in den einzelnen Komponenten nur und wurden deshalb teilweise doppelt und dreifach aufgeführt.

Dauer und Utensilien:

Vorbereitungszeit: 2 Stunden (je länger das Sojafleisch mariniert desto besser)

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Utensilien: 1 große Pfanne, 1 Schüssel, 1 Mixer (für die Erdnusssauce), 1 Schneidebrett, 1 Messer, optional 1 Grill (man kann das Fleisch auch in der Pfanne zubereiten); Aluschälchen (optional)

Wrap im Asiastyle

Zutaten für 4 Wraps

Für die Füllung:

  • 4 Tortillawraps
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 gekochte Kartoffel
  • 100 Gramm Pilze (Austernpilze oder Champignons)
  • 1 Peperoni
  • 1 Zwiebel
  • Öl für die  Pfanne
  • frische Kräuter: Koriander, Thymian, Majoran, Rosmarin
  • 2 große Blätter Eisbergsalat

 

Für das Grillfleisch

  • circa 100 Gramm Trockensojafleisch (habe die Rindermedaillons von Vantastic Food benutzt, die kann ich empfehlen)
  • Olivenöl
  • Peperonie
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Zitronengras
  • Tomatenmark
  • Chilisauce (Asiamarkt)
  • rote Chilipaste (für Curry)
  • Paprika
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Kräuer: Thymian, Rosmarin, Majoran

 

Für die Erdnusssauce

  • 200 Gramm Erdnüsse (geschält und nicht gesalzen)
  • frisch gepresster Zitronensaft (von 1 Zitrone)
  • 1 Peperoni
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 1 Esslöffel Sojasauce
  • 1 halbe Dose Kokosnussmilch
  • 1 Schuss Agavensirup
  • 1 Viertel Teelöffel Currypaste (optional)
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken
  • frischer Koriander gehakt

Und so geht’s: Asia-Wrap mit Grillfleisch, Gemüse und Erdnusssauce

Grillfleisch:

  1. Vorbereitung (idealer Weise am Vortag): Sojafleisch in Gemüsebrühe nach Anleitung kochen (circa 10 Minuten), abgiessen und sehr fest (am besten mit Küchentüchern) ausdrücken bis kaum noch Flüssigkeit drin ist
  2. Schalotten und Knoblauch schälen und in feine Streifen schneiden, Zitronengras schälen und grob haken, Peperoni wasche und ebenfalls in feine Streifen schneiden
  3. Aus Olivenöl, Tomatenmark, Chilisauce, Zitronensaft, den frisch gehakten Kräutern, den Gewürzen sowie Schalotten, Knoblauch, Zitronengras und Peperoni eine Marinade anrühren
  4. Das Sojafleisch darin mehrere Stunden marinieren lassen (am besten über Nacht oder sogar über Nacht und Tag – dann schmeckt das „Fleisch“ am besten)
  5. Am nächsten Tag das Grillfleisch in eine Aluschüssel packen und auf dem Grill von beiden Seiten kross grillen

Erdnusssauce:

  1. Erdnüsse in einer Pfanne goldgelb anrösten
  2. Schalotten und Knoblauch schälen und in feine Streifen schneiden
  3. Peproni in Streifen schneiden
  4. Koriander grob haken
  5. Zitrone auspressen
  6. Erdnüsse zusammen mit Schalotten, Knoblauch, Peperoni, Salz, Agavensirup, Sojasauce und Chilipaste, Zitronensaft und Kokosnussmilch sowie etwas Wasser (circa 3 Esslöffel) in einem Hochleistungsmixer zu einer glatten Sauce verarbeiten – mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken – vor dem Servieren noch mit frisch gehaktem Koriander bestreuen
Asia-Wrap

Wrap gefüllt mit krossem Grillfleisch, würzigem Gemüse und einer raffinierten Erdnusssauce

Gemüsefüllung

  1. Schalotten und Knoblauch schälen und in Streifen schneiden, Peproni waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden
  2. Gemüse waschen und klein schneiden, Pilze putzen und in Streifen schneiden
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen
  4. Schalotten und Knoblauch kurz andünsten
  5. restliches Gemüse hinzugeben und alles zusammen anbraten bis Röstaromen entstehen
  6. Frische Kräuter haken
  7. Gemüse von der Kochstelle nehmen mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen
  8. Frische Kräuter vorsichtig unterheben und kurz ziehen lassen (nicht wieder auf die Platte stellen)
  9. Gemüse aus der Pfanne nehmen
  10. Pfanne gut auswischen

Befüllung der Wraps

  1. Tortillas in der heißen Pfanne kurz von beiden Seiten erhitzen bis der Teig leicht blasen wirft und eine goldene Farbe hat
  2. Tortilla mit Erdnusssauce bestreichen
  3. Gehakten Eisbergsalat darübergeben
  4. Mit Sojafleisch und Gemüse belegen
  5. Nochmals ein paar Spritzer von der Erdnusssauce, sowie Koriander und Chiliflocken auf den Wrap geben
  6. Von beiden Seiten und unten einschlagen, so dass die typische Wrapform entsteht
  7. Tortilla mit einem Spieß zusammenhalten – Koriander und Peperoni als Deko auflegen – fertig!
Sojafleisch Hähnchenart gegrillt als Wrapfüllung

Alternativ kann man natürlich auch anderes Sojafleisch für die Wrapfüllung verwenden. Toll schmecken auch die Sojamedaillons von Vantastic Food, die ich in einer Erdnussmarinade eingelegt hatte und die dann ebenfalls auf den Grill kamen (Rezept für die Marinade gibt es ein anderes Mal ;-))

Ich hoffe, es schmeckt Euch!

Eure Denise

1 Comment

  1. […] Wrap – Du willst noch mehr? Schau mal diesen Wrap mit veganem Grillfleisch hab ich vor einiger Zeit kreiert. Das ist ein tolles Barbecue-Rezept für den […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.