pasta mit austernpilzen und cashewsahne
Pasta mit gebratenen Austernpilzen und cremiger Cashew-Sahne
6. September 2017
vegane Kartoffelsuppe mit Chorizo-Wurst und Croutons
Kartoffelsuppe mit feuriger Chorizo und Croutons
12. September 2017
alle anzeigen

Black Bean Burger

black bean burger - veganer burger aus schwarzen bohnen

Dieser vegane Black Bean Burger ist ein super leckerer Protein-Lieferant und turbo schnell zubereitet. Ihr könnt Ihn auf dem Grill oder in der Pfanne bruzzeln. Zusammen mit knackig gerösteten Cashewkernen, Möhre und frischer Petersilie wird aus dem Black Bean Burger ein echter Camping-Gaumenschmaus, den ihr ruckzuck auch für mehrere Personen zubereiten könnt.Wer auf das Burger Brötchen verzichtet, isst im Übrigen richtig wertvolle vegane Kost. Bohnen liefern dem Körper gute Proteine, Cashewkerne versorgen u.a. mit Magnesium und in der Petersilie steckt mehr Vitamin C als in einer Orange. Und ganz nebenbei schmeckt der vegane Black Bean Burger einfach grandios gut. Er wird nämlich kross angebraten und gut abgeschmeckt – mit ein wenig Rauchsalz verfeinert, wird der gesunde Pflanzenburger so herrlich deftig und macht außerdem ordentlich satt.

Belegen könnt Ihr die Burger dann nach Herzenlust, ich stelle beim Camping oft einfach alle Einzelzutaten auf den Tisch und jeder kann sich dann selbst aussuchen, welchen Belag und welche Sauce auf seinen Burge kommt. Ob vegane Mayonaise, Ketchup, Senf, Remoulade oder BBQ-Sauce – da kann man nach Herzenlust rumprobieren. Auch Avocado und Räuchertofu eignen sich noch super als Extra-Belag.

Und so wird der Black Bean Burger gemacht:

 

black bean burger vegan - gelingt in pfanne und auf dem grill

Dauer und Equipment

Vorbereitungszeit: 10 Minuten Schnippelei

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Werkzeug: 1 Messer, 1 Schneidebrett, 1 Gabel, 1 Schüssel, 1 Pfanne (oder Grill)

 

Zutaten für 4 vegane Black Bean Burger

  • 4 vegane Burger Brötchen
  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 1 bis 2 Schalotten
  • 1 Karotte
  • 2 Teelöffel Leinsamen
  • 2 Teelöffel Haferflocken
  • 2 Handvoll Cashewkerne
  • circa 2 Esslöffel Semmelbrösel
  • Rauchsalz nach Belieben
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Knoblauchpulver
  • Ketchup
  • Senf
  • 1/2 Bund frisch gehackte Petersilie
  • einige Blätter Salat, Tomaten in Scheiben geschnitten, Gewürzgurken in Scheiben geschnitten, Zwiebelringe, Senf, Ketchup, Röstzwiebeln zum Belegen
  • 3 Esslöffel Wasser

black bean burger aus schwarzen bohnen und cashewkernen vegan

 

Und so geht’s: vegane Black Bean Burger

Vorbereitungen

  1. Bohnen abtropfen, ausspülen und mit der Gabel zerdrücken (kleine Stücke stören nicht)
  2. Schalotten schälen und in feine Stücken schneiden, Zwiebel (zum Belegen) schälen und in Ringe schneiden
  3. Möhre waschen und schälen und fein raspeln
  4. Petersilie waschen und fein hacken
  5. Leinsamen mit 3 Esslöffeln Wasser kurz einweichen lassen
  6. Cashewkerne in der Pfanne vorsichtig goldbraun rösten, kurz abkühlen lassen und in grobe Stücke hacken
  7. Schalotten mit ein wenig Öl kurz in der Pfanne anbraten
  8. Semmelbrösel, Haferflocken und gebratene Zwiebeln zu den zerdrückten Bohnen geben
  9. Anschließen Möhrenraspel, Leinsamen, Gewürze (eine Prise Rauchsalz, Pfeffer, Paprika, Knoblauchpulver, je einen Tupfer Senf und Ketchup ), 1 bis 2 Handvoll gehackte Petersilie und die gehackten Cashewkerne hinzufügen und alles gut miteinander vermengen

black bean burger - burger patty vegan

Zubereitung Black Bean Burger

  1. Aus der Bohnenmasse mit den Händen Burger Patties formen
  2. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Burger Patties auf beiden Seiten in wenigen Minuten goldbraun ausbacken. Alternativ auf dem Grill bruzzeln lassen. Ich empfehle aber die Zubereitung in der Pfanne
  3. Währendessen die Burger Brötchen im Ofen oder auf dem Grill kurz erhitzen, rausnehmen und halbieren
  4. Black Bean Burger Patty in das Brötchen geben und mit Salat, Tomate, Gurke, Zwiebeln und Saucen (Senf, Ketchup, vegane Mayonaise) nach Herzenlust belegen und servieren

 

Fertig! – Haut rein und lasst es Euch schmecken.

black bean burger vegan

Tipp:

Wer keine schwarzen Bohnen aus der Dose hat, kann auch auf Kidneybohnen aus der Dose zurückgreifen. Die Zubereitung von getrockneten, schwarzen Bohnen empfehle ich nicht. Es dauert ewig bis diese eingeweicht und gekocht sind und ich fand das Ergebnis mit den schwarzen Bohnen aus der Dose viel saftiger.

Falls Ihr keine Haferflocken zur Hand habt, nehmt einfach mehr Semmelbrösel. Wer noch mehr Burger essen will, für den habe ich hier noch ein tolles Burger-Rezept von Attila Hildmann ausprobiert und hier einen veganen  Chicken-Burger kreiiert.

 

Ich hoffe, es schmeckt Euch.

Liebe Grüße

Eure Denise

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*