Reis-Spaghetti mit Koriander-Pesto

Acai-Smoothie-Bowl mit frischen Fruechten
Acai-Smoothie-Bowl
16/07/2018
veganer Johannisbeerkuchen aus dem Campingbackofen - saftig, lecker, schnell gemacht
veganer Johannisbeer-Kuchen
22/07/2018

Hallo Ihr Lieben! Heute mal wieder was schnell-gemachtes, gesundes und leckeres: Reis-Spaghetti mit Koriander-Pesto, gelber Zucchini und optional noch gebratenem Tempeh für eine große Portion Protein. Diese Mahlzeit ist super nach dem Sport weil sie Kohlenhydrate und Proteine bereit hält und natürlich auch viele gesunde Vitamine und Mineralstoffe. Das Pesto wird nämlich aus Nüssen, gesundem Öl und frischem Koriander und frischer Petersilie zubereitet.

 

 

Reis-Spaghetti mit Koriander-Pesto

Natürlich könnt ihr anstatt der Reis-Spaghetti auch ganz normale Pasta aus Hartweizengries verwenden – ich wollte einfach mal was neues ausprobieren und war überrascht, wie lecker diese Reis-Spaghetti sind.  Einige Zutaten in dem Gericht sind optional – das heißt man muss sie nicht verwenden – zum Beispiel muss man nicht extra Tempeh dazu servieren. Auch die Limettenblätter hat man nicht immer vorrätig. Meine mussten weg – deshalb hab ich sie benutzt. Aber das Rezept funktioniert auch wunderbar ohne 🙂 und es ist denkbar einfach: Nudeln kochen, Zucchini anbraten und alle Zutaten fürs Pesto im Mixer mit Öl vermixen – das wars .. der Form halber aber hier noch die genaue Anleitung 🙂

vegane Reis-Spaghetti mit Korianderpesto und Zucchini

Dauer und Equipment

Vorbereitungszeit: 5 – 10 Minuten Schnippelei

Zubereitungszeit: 10 – 15 Minuten

Werkzeug: (Hochleistungs-)Mixer, Schneidebrett, Messer, Pfanne

 

 

Zutaten für 2 bis 3 Portionen Reis-Spaghetti mit Koriander-Pesto

  • 250 Gramm Braune Vollkorn-Reis-Spaghetti
  • 1 kleiner Bund frischer Koriander
  • 1 kleiner Bund frische Petersilie
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone (bio – schale wird verwendet)
  • 100 Gramm Cashewkerne
  • 50 Gramm Walnüsse
  • 100 bis 200 ml Walnussöl (alternativ Olivenöl)
  • 1  Chili
  • 250 Gramm Tempeh (optional)
  • 1 große gelbe Zucchini
  • 2 frische Limettenblätter (optional)
  • Salz und Pfeffer nach belieben

 

Vollkorn-Reis-Spaghetti mit Koriander-Pesto und Zucchini

Und so geht’s: Reis-Spaghetti mit Koriander-Pesto

Vorbereitungen

  1. Wasser für Reis-Spaghetti  aufsetzen
  2. Zucchini waschen, halbieren und in feine Halbmonde schneiden
  3. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden
  4. Chili waschen
  5. Zwiebel häuten, halbieren und in feine Scheiben schneiden
  6. Koriander und Petersilie waschen, trockentupfen, zupfen und kleinhacken#
  7. Tempeh in mundgerechte Streifen schneiden (optional )
  8. Öl in Pfanne erhitzen

 

 

Zubereitung Reis-Spaghetti mit Koriander-Pesto

  1. Tempeh in Pfanne knusprig golden braun braten (optional), Zwiebel und Zucchinscheiben hinzufügen und kurz mitschwenken bis die Zucchini noch leichten Biss hat – vom Herd nehmen und 1 Limettenblatt (optional) und Zitronenzesten und Saft von einer halben Zitrone unterheben – mit Salz und Pfeffer abschmecken
  2. Koriander, Petersilie, Knoblauch, Saft und Abrieb von einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer, Chili, Cashewkerne, Walnüsse und 1 Limettenblatt (optional) im Mixer auf kleiner Stufe kleinhexeln (wer keinen Hochleistungsmixer hat, sollte die Nüsse für einige Stunden in Wasser einweichen und dann weiterverarbeiten)
  3. Mixer weiterlaufen lassen und langsam das Öl einfließen lassen bis eine homogene dickflüssige pestoartige Masse entstanden ist – mit Salz, Pfeffer und evtl Zitronensaft abschmecken
  4. Reis-Spaghetti nach Anleitung für ca 10 Minuten in gesalzenem Wasser kochen und abgießen
  5. Reis-Spaghetti vorsichtig unter das Pesto heben und gut miteinander vermengen – mit Zucchini-Scheiben und evtl dem gebratenem Tempeh servieren

 

Fertig!

Ich hoffe, es schmeckt Euch.

Reis-Spaghetti mit Koriander-Pesto - glutenfrei, vegan

Tipp:

Den Rest des Pestos könnt Ihr im Übrigen gekühlt im Schraubglas aufheben und zum Beispiel als Brotaufstrich oder als Würze für ein neues Gericht verwenden.

Weitere Pasta-Rezepte findest Du unter dem Schlagwort Pasta in der Tagcloud. Probiere doch zum Beispiel mal diese leckere One-Pot-Farfalle mit Spargel und Seinpilzen.

Liebe Grüße

Eure Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.